Coburger Convent

Event Zeit: Jährlich zu Pfingsten
Event Ort: Coburg

Beschreibung

Der Coburger Convent wurde am 12. Mai 1951 gegründet, es handelt sich um eine Vereinigung der Landsmannschaften und Turnerschaften an deutschen Hochschulen. Der Coburger Convent (kurz CC) ist heute einer der großen Korporationsverbände mit über 100 Studentenverbindungen an 45 Hochschulorten in Deutschland und Österreich.

Jedes Jahr zu Pfingsten kommen hunderte von Verbindungen aus ganz Deutschland und Österreich nach Coburg. Der Pfingstkongress endet mit einem farbenfrohen und geselligen Frühschoppen auf dem Coburger Marktplatz.

Die Deutschen Landsmannschaften errichteten 1926 ein Denkmal im Hofgarten. Es zeigt drei nackte Männern, die ein Schwert umfassen und es gen Himmel richten. Auf dem Ehrenmal sind die Tugenden des Coburger Convents vermerkt: „Freundschaft, Ehre, Vaterland“.

Kongress nach zwei Jahren Pause wieder in Coburg

Bei der Vorbereitung und in den Gesprächen mit der Stadt Coburg habe man die besondere pandemische Situation und die Einschränkungen berücksichtigt, heißt es in einer Mitteilung des Verbands „Alte Herren“ des Coburger Convents.

Alle dem Wesen nach für den Coburger Convent wichtigen Veranstaltungen könnten in nahezu unveränderter Form stattfinden. Man verzichte an den Pfingsttagen aber auf Veranstaltungen, die unter den jetzigen Bedingungen nicht durchführbar erscheinen.

Coburger Convent 2022 ohne Fackelzug und Ball

So fallen auch in diesem Jahr der Ball im Kongresshaus, der Fackelzug, der Marktfrühschoppen und Sportveranstaltungen aus. Einzelheiten zum Programm des Coburger Convents werde das Präsidium Anfang März festlegen, heißt es in der Mitteilung weiter.

2020 und 2021 war der Kongress in Coburg aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Studentenverbindungen treffen sich vom 2. bis 6. Juni

www.coburger-convent.de


Aktuelle Veranstaltungen

Bei WhatsApp kontaktieren!
x