„Neue Presse Coburg“ berichtet über Lage in Hotels

Bild Zeitungsartikel

Aktuell:

„Neue Presse Coburg“ berichtet
über Lage in Hotels

Aktuell ist aber die Auslastung vieler Hotels – gerade wegen der Corona-Zeit – auf niedrigstem Niveau ist bzw. ganz zum Erliegen gekommen. Dazu hat die „Neue Presse Coburg“ nun in ihrer Ausgabe vom 15. Januar eine Auswahl von Hoteliers in der Stadt interviewt.

Hotel Stadt Coburg zeigt sich optimistisch

Gisela Gutwill, die Chefin des Hotel Stadt Coburg, sagt zum Lockdown: „Wir haben damit gerechnet, dass ein zweiter Lockdown kommen wird“. Im Moment werden ausschließlich Geschäftsreisende beherbergt. Sie will das Hotel aber auf jeden Fall geöffnet halten und ist den Schritt der Schließung nicht gegangen, auch wenn der Betrieb momentan „im Schneckentempo“ läuft. Das Jahr 2021 schätzt sie derzeit noch vorsichtig ein: „Alles hängt natürlich an der Entwicklung der Infektionszahlen.“ Im Moment werde sehr verhalten gebucht – und das eher für die zweite Jahreshälfte.

Große Hoffnung auf Sambafestival

Auf dem Internationalen Sambafestival, das jedes Jahr hunderttausende Besucher in die Stadt Coburg lockt, liegen ihre aktuellen Hoffnungen. „Letztes Jahr haben die meisten Gäste einfach umgebucht und ihre Anzahlungen nicht zurückverlangt“, berichtet sie. Wer jetzt buche, brauche sich um seine Unterkunft beim Sambafestival keine Gedanken mehr zu machen.

Hotel Stadt Coburg zeigt sich optimistisch

„Wir sind gut aufgestellt und haben ein etabliertes Haus mit guter Küche. Das ist ein großer Vorteil.“ Und weiter: „Wir überstehen das!“ Mit diesem positiven Antrieb arbeitet das Hotel Stadt Coburg weiter mit Engagement daran, aus der aktuellen Krise eine Chance zu machen – und für die Zukunft in die beste Startposition der Stadt zu kommen.

Umgeben von zwei reichhaltige Kulturregionen

Die Kultur in unserer Region an der Nahtstelle zwischen Franken und dem Thüringer Wald könnte vielfältiger nicht sein. So nennt Gisela Gutwill darüber hinaus die Konzerte auf Kloster Banz und in Eyrichshof ebenso wie den berühmten Lauschaer Kugelmarkt. „Aber auch die Burgen, Ruinen und Schlösser zeugen von einer reichhaltigen Geschichts- und Kulturtradition. Wir stehen inmitten einzigartiger Naturparks und Kulturregionen. Die Bandbreite ist riesig. Genau dafür ist unser Hotel Stadt Coburg die perfekte Ausgangsbasis. Perfekt an die Verkehrsnetze angebunden, erreicht man von uns aus im Handumdrehen die aufregendsten Urlaubsziele.“ Sogar Gäste der Bayreuther Festspiele, die im etwas weiteren Umfeld logieren wollen, hätten über das Hotel eine gute Anbindung, schwämt Gutwill. „Unsere Türen stehen offen – wir freuen uns auf unsere Gäste!“

Bei WhatsApp kontaktieren!
x